pinn

Veranstaltungen

Der Partizipative Landschaftstrialog

Der ApK ist durch eine engagierte Ehrenamtliche und unsere Projektleiterin Gudrun Weißenborn vertreten und freut sich über weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter!

Die Idee hinter dem Trialog:
"Der partizipative Landschaftstrialog wird Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention erarbeiten. Diese richten sich an alle im psychosozialen Unterstützungssystem beteiligten Personen sowie an politische Entscheidungsträger*innen.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus dem Partizipationsfond für zwei Jahre gefördert."

Wer kann mitmachen?
"Menschen mit psychischen Krisenerfahrungen, auch mit Fluchterfahrungen, Peers, Angehörige, Behandler *innen, Assitent*innen, Vertreter*innen mitwirkender Disziplinen, von Leistungsträgern und Leistungserbringenden, Lehrende, Auszubildende und Forschende, Politiker*innen, Jurist*Innen, u.a.m.
Eingeladen sind Personen aus dem gesamten Bundesgebiet."

Mehr Informationen auch zur Teilnahme finden Sie hier.