tisch

Leitbild und Selbstverständnis

Engagement für Aufklärung, Selbsthilfe und Trialog.

Unsere Arbeit als ApK Berlin basiert auf dem Ziel, eine nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen von Angehörigen seelisch belasteter Menschen und von den Betroffenen selbst zu erreichen. Wir vertreten die Interessen von Angehörigen auf individueller, gesellschaftlicher sowie politischer Ebene in dem Bewusstsein, dass Angehörige die Genesung von Betroffenen direkt beeinflussen und von zentraler Bedeutung für das Versorgungssystem als Ganzes sind. Aufklärung, Selbsthilfe und Trialog ruhen im Mittelpunkt unseres Engagements und helfen dabei, den Wandel der bestehenden psychiatrischen Verhältnisse zu gestalten. Wir fördern einen offenen, toleranten, respektvollen und ressourcenorientierten Umgang mit Menschen, die von seelischem Leid betroffen sind.

Angehörigenarbeit auf Augenhöhe von Mensch zu Mensch.

Der ApK stärkt die Eigenverantwortung von Angehörigen, damit sie jene Hilfen und Rechte einfordern, die sie zur Bewältigung ihrer herausfordernden Lage benötigen. Wir unterstützen in erster Linie den konstruktiven Umgang mit sich selbst, den eigenen Ressourcen, dem Betroffenen und dem System. Unsere Angehörigenarbeit findet auf Augenhöhe von Mensch zu Mensch statt und dient als wirksames Mittel, um das Leid aller (!) Beteiligten wirksam zu lindern. Der ApK löst sich vom medizinischen Begriff ‚psychischer Krankheit‘ in dem Wissen, dass diese Begrifflichkeit Stigmatisierung und Distanz fördert und tritt für ein öffnendes Verständnis von Phänomenen wie Psychosen oder Depressionen ein.

Psychisches Leid in der Gesellschaft: Wir übernehmen Verantwortung.

Psychisches Leid ist alles andere als ein Randphänomen, sondern in allen Lebensbereichen in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Allein in Deutschland leben rund eine halbe Million chronisch belasteter Menschen, wovon die Mehrzahl von und in Familien betreut wird. Aus diesen Zahlen ergeben sich die Bedeutung und Notwendigkeit unserer Arbeit als Angehörigenverband. Wir übernehmen Verantwortung – davon zeugen nicht zuletzt unsere Initiativen, unsere Angehörigen-Akademie und die Kooperation mit den Vertretern des psychiatrischen Versorgungssystems. Insbesondere politisch treiben wir unser Engagement entschlossen voran und sind stimmberechtigt im Berliner Landesbeirat für psychische Gesundheit.

Die Arbeit des ApK beruht überwiegend auf dem ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder und ist weltanschaulich unabhängig. Wir freuen uns über Interessierte und auf neue Kooperationspartnerinnen und -partner, die unsere Anliegen vertreten helfen und unser Netzwerk bereichern.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Ihr Team vom ApK Berlin