maed

Situation

Seelisches Leid ist eine geteilte Erfahrung.

Angehörige erleben, wie die Balance von Nähe und Distanz, von Intimität und Öffentlichkeit verloren geht und wie das Selbstverständnis des zwischenmenschlichen Miteinanders zutiefst erschüttert wird. Das seelische Leid ist dabei gegenseitig und belastet das Beziehungsgefüge. Die Übernahme von Verantwortung steht zur Frage, das Sich-Aufeinander-Verlassen-Können wird auf eine harte Probe gestellt. In dieser als überaus belastend wahrgenommenen Situation helfen wir mit unserem Netzwerk aus erfahrenen Angehörigen – als Individuen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und um die vielen verschiedenen Herausforderungen wissen.

Wir verstehen Angehörige als Menschen, die in Beziehung oder in Kontakt zu Personen mit seelischem Leid stehen und soziale Verantwortung übernehmen. Dabei sind Angehörige alles andere als allein: Nach einer Studie (DEGS, 2012) vom Robert Koch Institut sind jede Jahr etwa 33 % der Bevölkerung von seelischem Leid betroffen – dementsprechend hoch sind die Zahlen für den Angehörigenkreis. Schätzungen zufolge werden ganze zwei Drittel der chronisch psychisch kranken Menschen von und in ihren Familien betreut.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und finden Sie mehr über unsere Arbeit heraus – wir freuen uns auf Sie.

Ihr Team vom ApK Berlin